StartseiteVogeljahrOstluxembourgRegion TrierLinks

Allgemein:

Startseite

Der Singvogelzug erreicht seinen Höhepunkt. Am Tag ist Massendurchzug von Meisen, Buch- und Bergfink, Feldlerche, Wiesenpieper, Star, Ringeltaube, Sing- und Rotdrossel zu beobachten.; nachts kann man z. B. Drosseln über den Städten hören. Von den skandinavischen Arten kommen Bergfinken und Rotdrosseln (letztere meist als Durchzügler) ins Binnenland. Morgendliche Kontrolle von Beerensträuchern lohnt sich. Die Saatkrähen- und Dohlenschwärme aus dem Osten erscheinen. An den Binnengewässern nehmen die Enten zu z.B. Krick-, Pfeif-, Löffel- und Spießente. Viele von ihnen halten aber noch bis in den November hinein aus. Der Einflug der Kormorane erreicht meist seinen Höhepunkt. Der Kranichzug ist im nördlichen und mittleren Deutschland eine besonders auffällige Erscheinung. Die nordischen Wildgänse tauchen auf.

Hausrotschwanz, Rotkehlchen und Zilpzalp fallen durch ihre Herbstgesänge auf. In der zweiten Monatshälfte treffen mehr und mehr Wintergäste ein, neben Bergfinken vor allem Saatkrähen und Dohlen.